Memoriam-Garten Krefeld – die Bestattungsalternative!

Letzte Ruhestätte in exklusiver Gartenanlage

Logo - Memoriam-GartenMit sogenannten „Memoriam-Gärten“ reagieren deutsche Kommunen auf einen neuen Trend der Friedhofskultur. Immer mehr Menschen wählen eine Urnenbestattung, viele wünschen sich eine individuell gestaltete Grabstätte, aber nur wenige können und wollen die aufwändige und langfristige Grabpflege übernehmen.

„Memoriam-Gärten“ sind ein Lösungskonzept: Es handelt sich um professionell gestaltete Gärten, die in bestehende Friedhofsanlagen integriert sind.

Die einzelnen Grabstellen sind darauf nicht in Parzellen angelegt, sondern fügen sich harmonisch in die Gesamtgestaltung ein. Alle Verstorbenen, die hier beigesetzt sind, werden mit dem Namen genannt.

Bei den Grabstätten kann entschieden werden zwischen Urnengräbern und Erdwahlgräbern. Bei den Urnengräbern ist eine Nennung des Namens auf zentralem Gedenkstein möglich oder auf einem Einzelgedenkstein.

Rundum-Sorglos-Paket

Der 800 m2 große Memoriam-Garten auf dem Krefelder Hauptfriedhof bietet Erdwahl- und Urnenpartnergräber sowie Urnengrabstätten mit zentralem oder Einzel-Gedenkstein. Anonyme Bestattung gibt es nicht, jeder Verstorbene wird mit Namen, Geburts- und Sterbejahr genannt.

Hinterbliebene erwerben mit dem Kauf der Grabstelle ein Rundum-Sorglos-Paket. Attraktive Bestandteile der wunderschönen Parkanlage sind drei große Glockspitzen aus Anröchter Dolomitgestein sowie drei alt gewachsenen Bäume, die eine besonders feierliche Stimmung schaffen.

Der Krefelder Memoriam-Garten bietet derzeit Platz für 20 Erdbestattungen und 200 Urnengrabplätze.

Buttons_blumendennisen_RGB_kontakt